Die Liebe aus der Ferne: Sukzess des Monats laut der Zeitschrift Divadelní noviny

  • láska
  • láska
  • láska
  • láska
  • láska
  • láska
  • láska
  • láska

Die Inszenierung der Oper von Kaija Saariaho Die Liebe aus der Ferne (L'Amour de loin), die in dieser Saison zuletzt am Mittwoch, den 5. April 2017 aufgeführt wird, wurde von der tschechischen Theaterzeitschrift Divadelní noviny als „Sukzess des Monats“ bezeichnet. Die Redaktion macht mit dieser Bezeichnung regelmäßig auf außerordentliche Theaterleistungen aufmerksam.

„Mit der Aufführung der Operndichtung der zeitgenössischen finnischen Komponistin erfüllte sich Jiří Heřman seinen jahrelangen Traum. Es verwundert uns nicht, dass ihn der musikalische Raum zarter Geistesschimmer lockte, die entpersonalisierte, etwas mystische Überlegung über die einfachsten und somit schwierigsten menschlichen Dinge, die Liebe, das Verfolgen eines Traumes und den Tod,“ schrieb die Redaktion in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Divadelní noviny. „Im Janáček-Theater fand er bereits bei mehreren Inszenierungen den passenden Raum für große szenische Gesten und erreichte hier mit dieser Aufführung bislang den Höhepunkt. Dazu fand er die idealen Darsteller der drei Rollen in Pavla Vykopalová, Roman Hoza und Markéta Cukrová, dazu einen formbaren Chor sowie den für besondere Musik ähnlich aufgeschlossenen Marko Ivanović, unter dessen Taktstock das Orchester aufblühen konnte,“ so die Redaktion in der diesjährigen 7. Ausgabe des Zweiwochenblatts.