Mário Radačovský

Black and White

Mahen Theater / Ballett Termine und Tickets

Manchmal genügt eine einzige Sekunde …

Black and White ist im Grunde die moderne Bearbeitung eines der weltweit meistgespielten Titel des klassischen Ballettrepertoires – Schwanensee. Unsere Version jedoch, die große Erfolge in den USA feiern konnte, spielt in der Gegenwart. Es handelt sich um einen Versuch, dieses Werk der jüngeren Generation näherzubringen, indem ein anderer Blickwinkel gewählt wird, mit allen Traditionen gebrochen und Schwanensee als solches visuell umgestaltet wird. In der klassischen Version dominieren die Figuren der Ballerinen (in der Haupt-Doppelrolle Odette – Odile), es kommt also vor allem die Aussage des weiblichen Elements zur Geltung. In unserer Version blicken wir auf Schwanensee durch die Hauptperson des Prinzen Siegfried, der durch die Behandlung seiner schweren Krebserkrankung eine komplizierte Lebensphase durchmacht. Manchmal genügt eine Sekunde, und das Leben ändert sich von Grund auf. Siegfried sucht sich selbst in der Schönheit eines zarten und nahezu vollkommenen Geschöpfes – des Schwans. So wie der Prinz in der klassischen Version dieser Geschichte steht auch er vor der Wahl: Schwarz oder Weiß? Ist die Farbe Weiß wirklich so unschuldig, oder ist sie weit gefährlicher als Schwarz? In manchen Kulturen gilt Schwarz als deutlich berechenbarer als Weiß … Es geht darum, wie wir die Dinge sehen: paradoxerweise vielleicht hilft uns gerade das Schwarze weitaus mehr, uns bewusst zu machen, wohin wir streben.

Premiere: am 20. März 2015 im Mahen-Theater

 

Mehr anzeigen

 

Länge der Vorstellung: 1 Stunde 55 Minuten
eine Pause (20 Minuten)
geeignet für Kinder ab 10 Jahren

 

Für Gastspiel-Infos: stepankova@ndbrno.cz

 

Fotografien – Plakat: Ivan Pinkava

Grafische Gestaltung – Plakat: Robert V. Novák

Fotografien von der Aufführung: Ctibor Bachratý

Videomitschnitt von der Aufführung: Pavel Slavík

Trailer von der Aufführung – Schnitt: Martin Svobodník

Weniger zeigen

Produktionsteam

Mário Radačovský Choreografie und Regie
Marek Hollý Bühnenbild
Patricia Barker Kostüme
Jana Ruggieri Choreografieassistenz
Gustavo Beserra Quintans Choreografieassistenz
Alena Kolegarová Inspizientin

Besetzung

Wann spielen wir?

Fotogalerie