Ivona Jeličová

Erste Solotänzerin des Balletts NdB

 

Sie ist Absolventin des Tanzkonservatoriums in Brno (2000). Seit 2000 ist sie Solistin des Balletts des Theaters J. K. Tyl in Pilsen, wo sie neun Saisons lang wirkte. Seit der Saison 2009/2010 ist sie Solistin des Balletts NdB. Wegen ihrer Vielseitigkeit und charakteristischen Eigenschaften ist sie sowohl in klassischen Balletten als auch in zeitgenössischen Choreographien engagiert. Ihr NdB-Repertoire enthält ein breites Rollenspektrum: Raymonda, Aegina (Spartakus), Carmen, Marquise de Merteuil (Gefährliche Liebschaften), Myrtha (Giselle), Erkenntnis (Feuervogel), Odette/Odile (Schwanensee), Gamzatti (La Bayadère) und weitere.

Sie ist auch Inhaberin des renommierten Preises Thálie 2009 für die Rolle Maryša. Für diesen Preis wurde sie auch für die Rolle von Lady Macbeth (2005) nominiert, für die Verkörperung der Mahulena (2006), die Doppelrolle Lucile/Lucidor (2012) und der Sie in Schaudern (2016) und erhielt eine weitere Nominierung für die Rolle der Marquise de Merteuil (2011). 2007 erhielt sie den renommierten Philip Morris Ballet Flower Award (Phillip-Morris-Ballett-Preis). In der Wettbewerbsshow der gegenwärtigen Tanzkunst 2011 erhielt sie den Preis für die beste solistische Leistung für die Rolle der Carmen im gleichnamigen Ballett von Cayetano Soto sowie der Marquise de Merteuil in Gefährliche Liebschaften von Krzysztof Pastor. Für die Rolle der Sie in Schaudern gewann sie 2016 den Jahrespreis des Portals Opera Plus für die beste weibliche Tanzleistung.

 

Ivona Jelicova

Mehr anzeigen

Spiele

Janáček Theater / Balet Valentina Turcu, Franz Schubert, Andrei Pushkarev

Dáma s kaméliemi

  • 23/10/2021
  • 19:00 - 20:25
Janáček Theater / Balet Valentina Turcu, Franz Schubert, Andrei Pushkarev

Dáma s kaméliemi

Abonma:
  • 15/01/2022
  • 19:00 - 20:25