OperaVision

OPERAVISION

Die Organisation Opera Europa und mehr als dreißig Opernhäuser aus achtzehn Ländern haben nach dem Erfolg der Initiative The Opera Platform mit vereinten Kräften und mit Hilfe des EU-Programms Kreatives Europa das Projekt OperaVision auf die Beine gestellt. An diesem Projekt ist auch das Nationaltheater Brno beteiligt, das in den Jahren 2018–2020 über OperaVision drei Inszenierungen von Opern Leoš Janáčeks per Livestream in die ganze Welt überträgt.

Die Vorstellung von Janáčeks Oper Schicksal am 27.11.2021 um 19 Uhr werden wir bereits als unsere dritte Inszenierung live im Rahmen des Projekts OperaVision übertragen. Die von Robert Carsen, einem der besten Opernregisseure, einstudierte Inszenierung bildete den Auftakt des Festivals Janáček Brno 2020, und diese Reprise wird über OperaVision das Opernpublikum auf der ganzen Welt erreichen. Als Partner der Übertragung wird wiederum das Tschechische Fernsehen fungieren, welches die Vorstellung auch für ČT ART aufzeichnen wird.

Unser erster Beitrag zum Projekt war ein Livestream der Aufführung von Janáčeks Schlauem Füchslein im Rahmen des Festivals Janáèek Brno 2018 am 18. November 2018. Während der Direktübertragung und in den weiteren sechs Monaten, die die Aufzeichnung auf OperaVision verfügbar war, sahen mehr als 17 000 Menschen aus der ganzen Welt die Inszenierung, und bereits während des Livestreams gingen bei uns zahlreiche begeisterte Reaktionen nicht nur aus Tschechien, sondern etwa auch aus den USA, aus Südkorea und weiteren Ländern ein. Die nächste Übertragung war Leoš Janáčeks berühmtester Oper Jenůfa gewidmet, deren Inszenierung unter der Regie von Martin Glaser und in der musikalischen Einstudierung von Marko Ivanović am 2. Oktober 2019 als Livestream aus dem Janáèek-Theater gesendet wurde. Die Übertragungen beider Inszenierungen wurden von mehr als 35 000 Zuschauern aus der ganzen Welt verfolgt. Während der Direktübertragungen und in den weiteren sechs Monaten konnten wir positive Reaktion auch aus so fernen Ländern wie Mexiko oder Japan verbuchen.

Neben den Übertragungen von Inszenierungen führender Opernhäuser bietet OperaVision auf seiner Webplattform allen Interessenten eine breite Auswahl an Ausschnitten aus Opernaufführungen, Interviews und Dokumenten, die es ermöglichen, sich im Detail mit der vierhundertjährigen Geschichte dieses künstlerischen Genres bekannt zu machen. Allen Opernfans wird eine attraktive Möglichkeit geboten, vielerlei interessante Inszenierungen zu verfolgen, aber auch ihre Fachkenntnisse weiter zu vertiefen.

Die Sektion Opera Academy bietet Zugang zu einer breiten Auswahl an audiovisuellen Medien, die von kurzen Clips aus Opernproben bis hin zu Interviews mit herausragenden Persönlichkeiten reichen. Jugendliche Zuschauer, ihre Eltern oder ihre Lehrer können hier die bunte Welt der Oper durch Inhalte entdecken, die ganz auf die verschiedenen Altersgruppen zugeschnitten sind.

opera vision

 

opera vision

 

ov

 

jmk

 

mkčr

čt

 

jmk

 

mkčr

 

čt

stat1