Valentina Turcu

Die Kameliendame

Janáček Theater / Ballett 27/01/2022 19:00 - 20:25

Laster, Liebe, Opfer …

Die Kameliendame ist zweifellos eine der berühmtesten Liebesgeschichten der Neuzeit. Der Roman lieferte die Inspiration für Adaptionen in zahlreichen künstlerischen Genres, so etwa für Verdis Oper La traviata oder vielerlei Filmbearbeitungen. Der romantische Roman von Alexandre Dumas d. J. trägt zum Teil autobiografische Züge, indem er die ebenso leidenschaftliche wie schmerzhafte Beziehung des Autors zu der berühmten Pariser Kurtisane Marie Duplessis reflektiert. Die Geschichte von Marguerite und Armand, einer schönen Kurtisane und eines jungen Mannes aus gutem Hause, spielt sich zunächst in der gehobenen Gesellschaft von Paris und anschließend auf dem Lande ab, wo beide ein neues und besseres Leben suchen. Ihre tiefe und leidenschaftliche Beziehung ist jedoch nicht von langer Dauer. Von Armands Vater dazu gedrängt, verlässt Marguerite ihren Geliebten und gibt vor, keine Gefühle mehr für ihn zu hegen. Sie kehrt zu ihrem früheren Lebensstil zurück und stirbt vereinsamt. Armand glaubt, dass sie ihn verraten habe, und erfährt erst nach ihrem Tode die Wahrheit über die Stärke ihrer aufopferungsvollen Liebe.

Das Ballett des Nationaltheaters Brno hat mit der neuen Ballettinszenierung die renommierte kroatische Choreografin Valentina Turcu beauftragt. Turcu studierte und tanzte einst beim berühmten Maurice Béjart in Lausanne, wo sie auch ihre herausragenden Tanzkünste und ihren unverwechselbaren Stil erworben hat. Als Choreografin hat sie eine bunte Palette an sehr unterschiedlichen Produktionen geschaffen – von klassischen Balletten bis hin zur Avantgarde, von großen Aufführungen bis hin zu choreografischen Miniaturen. Das neue Ballett basiert auf Musik von Franz Schubert in einem Arrangement von Andrei Pushkarev. Der Dirigent Robert Kružík übernahm die musikalische Einstudierung mit dem Orchester der Janáček-Oper. Das Inszenierungsteam von Valentina Turcu kann mit herausragenden slowenischen Künstlern aufwarten – die Szenografie zu der Ballettaufführung ist das Werk von Marko Japelj, der unter anderem mit dem Moskauer Bolschoi-Theater zusammenarbeitet, die Kostüme dagegen stammen von Alan Hranitelj, der auch für den berühmten Cirque du Soleil tätig ist.

 

Uraufführung: am 6. März 2020 im Janáček-Theater

 

 

Mehr anzeigen

Weniger zeigen

 

Länge der Vorstellung: 1 Stunde 20 Minuten
keine Pause
geeignet für Kinder ab 12 Jahren

 

 

 

 

Für Gastspiel-Infos: stepankova@ndbrno.cz

 

Fotografien – Plakat: Pavel Hejný

Grafische Gestaltung – Plakat: Robert V. Novák

Fotografien von der Aufführung: Ctibor Bachratý

Videomitschnitt von der Aufführung: Pavel Slavík

Trailer – Idee, Regie, Kamera, Schnitt: Kuba Jíra

Trailer – Regie: Valentina Turcu

Trailer und Dokumentarfilm – Idee, Produktion, Untertitel: Barbora Hniličková

Trailer von der Aufführung – Schnitt: Martin Svobodník

Dokumentarvideo und Making-of-Trailer: Rebeka Uličná

Moderator des Dokumentarvideos: Thoriso Magongwa

Weniger zeigen

Produktionsteam

Valentina Turcu Choreografie, Regie und Dramaturgie
Andrei Pushkarev Musikarrangement
Robert Kružík Dirigent und musikalische Einstudierung
Marko Japelj Bühnenbild
Alan Hranitelj Kostüme
Aleksandar Čavlek Lichtdesign
Martin Svobodník Videoprojektionen
Arthur Abram Aktfotografien
Anton Bogov Choreografieassistenz
Markéta Pimek Habalová Choreografieassistenz
Gustavo Beserra Quintans Choreografieassistenz
Luděk Mrkos Inspizient

Besetzung

Wann spielen wir?

Janáček Theater / Balet Valentina Turcu, Franz Schubert, Andrei Pushkarev

Die Kameliendame

  • 23/10/2021
  • 19:00 - 20:25
Janáček Theater / Balet Valentina Turcu, Franz Schubert, Andrei Pushkarev

Die Kameliendame

Abonnement: B3
  • 15/01/2022
  • 19:00 - 20:25
Janáček Theater / Balet Valentina Turcu, Franz Schubert, Andrei Pushkarev

Die Kameliendame

  • 16/01/2022
  • 17:00 - 18:25
Janáček Theater / Balet Valentina Turcu, Franz Schubert, Andrei Pushkarev

Die Kameliendame

  • 27/01/2022
  • 19:00 - 20:25
Janáček Theater / Balet Valentina Turcu, Franz Schubert, Andrei Pushkarev

Die Kameliendame

  • 29/01/2022
  • 19:00 - 20:25

Fotogalerie